Heiliggeistkirche

Direkt gegenüber dem Hotel steht der gotische Bau der Heiliggeistkirche. Ihr Turm prägt das Stadtbild Heidelbergs. An das imposante Gebäude aus dem 15. Jahrhundert, gebaut aus Sandsteinquadern aus dem Neckartal, schließt sich der dem Rathaus vorgelagerte Marktplatz an.

Die Heiliggeistkirche und das Hotel Zum Ritter St. Georg sind die einzigen großen Bauten der Stadt, die von den Zerstörungen während des pfälzischen Erbfolgekriegs verschont blieben.

Errichtet zwischen 1398 und 1515 diente sie als Grablege der pfälzischen Kurfürsten und als repräsentatives Gotteshaus. Heute befindet sich hier nur noch das Grab des deutschen Königs Ruprecht I. Einst war die Heiliggeistkirche auch Aufbewahrungsort der bedeutendsten europäischen Büchersammlung, der Bibliotheca Palatina, die jetzt allerdings in der Universitätsbibliothek Heidelberg liegt.